Reinigung mittels Waschtisch

Die Ausrüstung besteht in der Regel aus einem Fass, welches den Reiniger enthält, und einem darauf montierten Waschbecken, auf dem wiederum ein Sieb liegt. Zur Reinigung wird das Mittel durch einen mit der Hand geführten Schlauch gepumpt, an dessen Ende sich ein Pinsel befindet. Die Pumpe wird üblicherweise über einen Fußschalter aus- und ein-geschaltet.  Der Reinigerstrahl entfernt lose haftenden und leicht löslichen Schmutz vom Werkstück. Gleichzeitig kann mit Hilfe des Pinsels fest haftender Schmutz entfernt werden. Das ins Fass zurückfließende Reinigungsmedium wird gefiltert. Diese Waschtische sind in Reperaturwerkstätten sehr verbreitet. Als Reiniger werden Kohlenwasserstoffe, meist mit höherem Flammpunkt, sowie Pflanzenölester oder auch biologische Mittel eingesetzt.

>> Prävention, SDB, Spaltenmodell, etc.
>> Hersteller, Lieferanten
>> Verbesserungspotential
>> Referenzen
Zur Liste aller Datenbank-Prozesse mit diesem Verfahrenstyp