Auswahl der Unternehmen und der Prozesse

Kooperationsstelle Hamburg IFE > Cleantool > Das Projekt > Auswahl der Unternehmen und der Prozesse

Auswahl der Unternehmen und der Prozesse

Die Reinigungsprozesse beschreiben reale betriebliche Praxis. Die Auswahl erfolgt nach der folgenden Übersicht.

Auswahl der Unternehmen

Unternehmen mit vollautomatischen Prozessen
Autoindustrie
Autozulieferer
Weitere Industrieunternehmen wie:

  • Maschinenbau,
  • Flugzeugbau,
  • Druckmaschinen,
  • Gabelstapler,
  • Haushaltsgeräte,
  • Walzwerke,
  • Landwirtschaftliche Maschinen,
  • Medizintechnik,
  • Nahrungsmittel Industrie

Unternehmen mit halbautomatischen Prozessen
Industrie:

  • Werften

KMU wie:

  • Autozulieferer
  • Galvanikunternehmen
  • Schmuckhersteller
  • Härtereien
  • Nahrungsmittelindustrie
  • Mechanishe Fertigung
  • Spielzeugindustrie

Unternehmen mit manuellen Prozessen
Industrie:

  • Werften
  • Personenverkehr
  • Kraftwere
  • Elektrische/elektronische Geräte

KMU wie:

  • Autoreparatur,
  • Handwerk (Heizung, Sanitär)

Auswahl der Reinigungsprozesse

Bandbreite der bedeutenden Prozesse

  • Teilereinigung in der mechanischen Fertigung
  • Reinigung zur Oberflächenbehandlung
  • Reinigung zur Wärmebehandlung
  • Reinigung zur Wartung und Reparatur

Verfahrensgruppen

  • Wässrige Reinigung
  • Reinigung mit chlorierten Lösemitteln
  • Reinigung mit Kohlenwasserstoffen
  • Andere Verfahren (z.B. Strahlen, Plasma, Bürsten)

Weitere Unternehmen, die sich für eine Aufnahme von Reinigungsprozessen zur Verfügung stellen, sind willkommen.

Vorteile für das Unternehmen
Die Unternehmen erhalten eine Rückmeldung, wie ihre Reinigungsprozesse von führenden Experten eingeschätzt werden und wie sie innerhalb der Datenbank beurteilt werden. Damit lassen sich Schwachstellen ausmachen und weitere Verbesserungen vornehmen.

Kosten/Zeitaufwand für das Unternehmen

  1. Dem Unternehmen entstehen keine Kosten.
  2. Das Unternehmen gestattet die Aufnahme ausgewählter Reinigungsprozesse
    (oder eines Prozesses) durch die Kooperationsstelle. Ein oder mehrere
    erfahrene Beschäftigte stehen zur Erläuterung des Verfahrens zur Verfügung.
  3. Das Unternehmen gestattet das Filmen wichtiger Schritte des
    Reinigungsverfahrens durch die Kooperationsstelle.
  4. Zur Beantwortung von Fragen durch unseren Interviewer (anhand eines
    Fragebogens) stehen – falls nötig – auch verschiedene Repräsentanten des Unternehmens, wie Umweltbeauftragte, Einkäufer, Controller, etc. zur Verfügung. Das Unternehmen organisiert einen Termin, an dem alle benötigten AnsprechpartnerInnen zur Verfügung stehen.
  5. Geschätzter Gesamtaufwand für das Unternehmen: ca. 1-2 Stunden.